Zwei verdiente Siege für die weibliche E-Jugend in Steinhude

Von Thomas Strzelczyk – 26. November 2017

Die Mannschaft der weiblichen E-Jugend freute sich am Sonntag, den 26.11.2017 darauf, beim Punktspieltag in Steinhude bei der JSG Meerhandball in ihren neuen Trikots auflaufen zu können. Herzlichen Dank an Dachdeckerei Nolte für den tollen Trikotsatz! Die Mädels machten in allen Begegnungen nicht nur optisch einen guten Eindruck. Da Trainer Tjado Stemmermann heute selbst ein Spiel als Spieler zu bestreiten hatte, wurde unser Team von Sabrina Deike und Andreas Jacobs gecoacht. Bis auf Henrike, die sich beim letzten Training den linken Arm gebrochen hatte, waren alle Spielerinnen dabei, sodass gut durchgewechselt werden konnte. „Henrike, das gesamte Team wünscht Dir gute Besserung“.

Im ersten Spiel mussten wir gegen die Mannschaft von Hannover 78 ran, welche bekanntlich immer herausragende Leistungen zeigt. Zu Beginn der Partie zeigten sich unsere Mädels direkt hellwach und es entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe. Im zweiten Spielabschnitt ließ unsere bisherige sehr gute Zuordnung in der Defensive etwas nach, sodass unser Gegner in Führung ging, diese ausbauen konnte und das Spiel am Ende gewann. In der zweiten Partie standen wir der Mannschaft der HSG Deister-Süntel gegenüber. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel, wobei es Charlotte gelang, mit einem tollen Wurf, unser Team in Führung zu bringen. Anschließend schraubten die Mädels die Laufbereitschaft im Angriffsspiel hoch und bauten durch einen Treffer von Jule die Führung aus. Luisa H. und Luisa S. eroberten sich immer wieder den Ball vom Gegner und sorgten so für Unruhe. Mit einigen gelungenen Aktionen von Anne und Greta konnten gute Torchancen herausgespielt werden, die eiskalt genutzt wurden. Und wenn der Gegner mal zum Abschluss kam, konnten wir uns auf Alissa im Tor verlassen. Am Ende sprang ein verdienter Erfolg mit 5:2 Toren heraus. Im dritten Spiel gegen Barsinghausen erwischten wir zunächst einen ordentlichen Start. In der Offensive machten wir kaum technische Fehler und hatten stets ein Auge für den sich freilaufenden Mitspieler. Im zweiten Spielabschnitt häuften sich auf unserer Seite ungenaue Torabschlüsse und Abspielfehler, sodass die Barsinghäuserinnen drei Tore in Folge erzielten. Dieser Rückstand war nicht mehr aufzuholen. Hervorzuheben ist aber vor allem die kämpferische Mannschaftsleistung all unserer Spielerinnen, die im gesamten Spiel um jeden Ball kämpften. Im letzten Spiel spielten wir gegen die JSG Meerhandball. In diesem Spiel wollte unser Team natürlich zeigen, dass die Niederlage vor drei Wochen nur ein Ausrutscher war und die Mädels gingen hoch motiviert in die Partie. Die Abwehr um Sidney und Ida machte es dem Gastgeber fast unmöglich zu Torchancen zu gelangen. Neomi und Lara entwischten im Angriff immer wieder ihren Gegenspielerinnen und sorgten für Torgefahr. Durch die sicher stehende Abwehr und unsere Abschlusssicherheut im Angriff konnte das Spiel mit 5:1 gewonnen werden.

Nach dem umjubelten Sieg holten sich die Mädels beim Trainerteam und bei den mitgereisten Fans viel Lob ab. Besonders zu erwähnen ist die sehr positive Entwicklung der Mannschaft, die heute in vielen Momenten zu erkennen war.

Das könnte Dich auch interessieren...