Klarer Fall: Übertrainiert!

Alte Herren Regionsliga
Sonntag, 05.11.2017 / 14.15 Uhr
HSG Laatzen / Rethen : HSG Wennigsen / Gehrden

Wir haben NOVEMBER und die Alten Herren aus Wennigsen haben ihr ERSTES Saisonspiel bei der HSG Laatzen / Rethen. Durch zwei verlegte Spiele gab es bis jetzt nur Training, Training, Training. Wir hatten uns gegen einen gleichwertigen Gegner viel vorgenommen und waren personell sehr gut besetzt. Ab dieser Saison fest bei den Alten Säcken dabei ist Jan „Motte“ Reinecke, natürlich eine krasse Verstärkung. Aus der „Zweiten“ war Chrissi Jakobs mit dabei. Es war also angerichtet.
 
Laatzen kam zu Beginn in ihrer kleinen Halle besser ins Spiel und konnte sich gleich 0:3 absetzen. Das erste HSG-Tor fiel in der 7. Spielminute durch Chrissi Jakobs, es war alles ein wenig zäh. Beim 4:4 durch Rabu Rabuschenko in der 20. Minute war das Spiel dann komplett ausgeglichen. Und es blieb weiter eng, Marco Schwake erzielte das 8:8. Den Halbzeitstand von 8:9 markierte Laatzen 20 Sekunden vor der Pause.
 
Wir waren uns einig, es war noch alles drin. Und so legten wir auch los, in der Abwehr konzentriert und nach vorn mit Druck. So erzielten wir 4 Treffer in Folge zur umjubelten 12:9 Führung. Das war allerdings kein Polster, denn Laatzen konnte auf 12:13 verkürzen. Was dann kam war ein wenig unübersichtlich, wir bekamen nämlich innerhalb von 1 Minute 3 satte Zeitstrafen und hatten nur noch 3 Feldspieler auf dem Platz. Laatzen ging „nur“ mit 13:14 in Führung, aber es war jetzt irgendwie der Wurm drin. Die nächsten 4 Minuten passierte dann auf beiden Seiten gar nichts, bis Laatzen wieder traf. Wir hatten keine Ordnung mehr in der Abwehr und nach vorn ging auch gar nichts. Es wurde teilweise das Tor gar nicht mehr getroffen oder der Keeper hatte den Ball. Dazu kamen technische Fehler am Stück, die gleich ausgenutzt wurden. Wir erzielten wieder das erste Tor nach 8 Minuten zum 14:17 um dann gleich wieder 14:21 hinten zu liegen. Das Ding war gegessen, wir hangelten uns zur 16:21 Auswärtsniederlage.
 
Fazit:
Mit der Truppe hätte ganz klar mehr dabei raus kommen müssen! Wahrscheinlich waren wir satt übertrainiert…oder wir haben im Kollektiv einfach komplett versagt. Schade!
 
Es spielten:
Didi „Der Rächer“ Gehler (Tor), Averna Globisch, Rabu Rabuschenko (3), Hannes „Der Unsichtbare“ Zarnack, Falko „Der Mühlenberger“ Sehnke (1), Stephan Esteban Weber (3), Kai „Der Fuchs“ Reinecke (2), Oli Paracelsius (1), Jan „Motte“ Reinecke (1), Vlado Jacobs, Frooonk Schwake (3), Chrissi Jakobs (2)
 
Coach:
MC Matze Haupt

Das könnte Dich auch interessieren...