Wundertüte

Alte Herren Regionsliga
Samstag, 09.12.2017 / 17.00 Uhr
HSG Wennigsen / Gehrden ./. HSG Langenhagen

Im Heimspiel gegen die HSG Langenhagen wussten wir absolut nicht was uns erwartet. Langenhagen hatte nach einigen Jahren wieder eine Alte Herren gemeldet und die vorherigen Ergebnisse liesen keinen eindeutigen Schluss zu. Personell waren wir etwas dünn besetzt sodass Daniel Döbel aus der Ersten sich bereit erklärt hatte uns auszuhelfen. Danke nochmal dafür.
Der erste Duchgang lief schon perfekt, ein Doppelschlag vom starken Matze Haupt bescherte in der 7. Minute das 4:0. Nach 15 Minuten sorgte wieder ein Doppelpack vom ebenfalls stark aufspielenden Oli Paracelsius für das 9:1. Das war schon ein fettes Polster. Hinten vernagelte „Der Rächer“ das Tor. Über Tempospiel kamen wir immer wieder zu schnellen Toren…(logisch). Aber auch die Spielzüge klappten. Vlado Jacobs beendete die erste Halbzeit mit der 12:5 Führung.
Die zweite Hälfte begann ebenfall hochkonzentriert, durch schnelles Spiel erzielten wir 5 Tore am Stück zum 17:5. Die Messe war  in der 39. Minute schon gelesen. So kam es dass dann der Schlendrian mal vorbei schaute, in der Abwehr wurde geschlafen und der Langhagener Kreisläufer machte was er wollte. Vorn im Angriff sprangen die Bälle weg und die Chancen wurden nicht mehr zu 100% genutzt. Langenhagen verkürzte nochmal auf 20:12. Zum Schluss stand unterm Strich ein ungefährdeter 23:13 Sieg.
 
Fazit:
Der Sieg hätte auch deutlich höher ausfallen können, wenn wir unsere Chancen konsequent genutzt hätten und Langenhagen nicht jeden Angriff gefühlt 5 Minuten in Ballbesitz gewesen wäre. Aber das ist auch nicht tragisch gegen eine so faire Truppe!
 
Es spielten:
Didi „Der Rächer“ Gehler (Tor), Rabu Rabuschenko (5), Falko „Der Mühlenberger“ Sehnke, Kai „Der Fuchs“ Reinecke (2), Oli Paracelsius (6), Vlado Jacobs (3), Roger Rabbit (1), Hannes „Der Unsichtbare“ Zarnack, MC Matze Haupt (6), Daniel Döbel
 
Coach:
Hannes „Der Unsichtbare“ Zarnack

Das könnte Dich auch interessieren...