Weibliche E-Jugend der HSG dreht vor heimischer Kulisse auf!

Von Thomas Strzelczyk – 24. Februar 2018

Die weibliche E-Jugend zeigte sich am Samstag, den 24.02.2018 als guter Gastgeber und bot eine hervorragende Leistung. Trainer Tjado Stemmermann und Co-Trainerin Sabrina Deike präsentierten mit Leni und Leonie gleich zwei Neuzugänge, die sich von Beginn an gut ins Mannschaftsgefüge einreihten.

In der ersten Begegnung des Tages mussten unsere Mädels gegen die JSG Meerhandball antreten. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive stimmte im ersten Abschnitt oft die Zuordnung nicht. Das hatte zur Folge, dass wir zu Beginn der Partie in Rückstand gerieten. Im zweiten Spielabschnitt legten unsere Mädels dann aber ordentlich zu und drehten das Spiel. Leni spielte einige gute Pässe und die schnelle Sidney sorgte im Angriff immer wieder für Gefahr. Luisa S. brachte unser Team mit einem tollen Tor in Führung, die bis zum Ende nicht mehr hergegeben wurde. Das Spiel wurde mit 6:4 Toren gewonnen.

Im zweiten Spiel gegen die JSG Bördehandball-Ost strahlten unsere Mädels von Beginn an Sicherheit aus und bestimmten die Partie, die am Ende mit einem deutlichen 11:4-Erfolg endete. Jeder Fehler der gegnerischen Spielerinnen wurde eiskalt ausgenutzt. Jule und Greta behielten in jeder Szene den Überblick und leiteten immer wieder gute Angriffe ein, die meistens mit einem Treffer abgeschlossen wurden. Alissa und Leonie waren im Angriff immer anspielbereit, was dazu beitrug, dass vor allem in der Offensive die Variabilität gesteigert werden konnte. Der Sieg mit 7 Toren Vorsprung war auch in der Höhe hochverdient.

Auch im dritten Spiel gegen den Mellendorfer TV legten die Mädels von Beginn an ordentlich los. Luisa H. gewann häufig den Ball und die wendige Henrike setzte sich in Einzelaktionen gut durch. Vor dem Tor waren wir treffsicher und führten nach einiger Zeit deutlich 9:1. Im letzten Spielabschnitt zeigten unsere Mädels plötzlich Schwächen im Rückzugsverhalten und die Mellendorferinnen kamen sehr wurfgewaltig und abschlusspräzise zurück. Durch eine gute Torhüterleistung von Charlotte und einem unbedingten Siegeswillen aller Mädels konnte die Führung jedoch gesichert und das Spiel am Ende verdient mit 10:6 Toren gewonnen werden.

Die Wennigser Anhänger sorgten erneut für gute Stimmung in der Halle und die Mädels, die den Tagessieg holten, bedankten sich am Ende mit einer „Welle“. Herzlichen Dank an alle Eltern für die zur Verfügung gestellten Speisen und den reibungslosen Ablauf beim Kioskdienst, der vom gut aufgelegten Rüdiger spitzenmäßig organisiert wurde. Weiter geht´s am 11. März in Loccum!

Das könnte Dich auch interessieren...