Die weibliche E-Jugend der HSG erreicht zum Abschluss der Saison den Tagessieg

Von Thomas Strzelczyk – 22. April 2018

Trainer Tjado Stemmermann wurde am Sonntag (22.04.2018) von seinem Team in Schellerten vor der Halle herzlich mit eine Geburtstagsständchen und einem Geschenk begrüßt. Der Coach hatte  in der Woche zuvor Geburtstag. Aber nicht nur vor der Halle machten unsere Mädels eine gute Figur, sie zeigten auch auf der Platte eine starke Leistung.

Zum Auftakt des Spieltages schlägt unser Team den Gastgeber Bördehandball-Ost mit 5:4. Schlussendlich muss man festhalten, dass in dem Spiel beide Mannschaften hätten gewinnen können, doch der knappe Sieg wurde am Ende von unseren Mädels über die Zeit gerettet. Charlotte brachte die Mannschaft mit einem tollen Wurf mit 1:0 in Führung. Kurz darauf traf Ida nach einem sehenswerten Angriff zum 2:0. Während die gegnerischen Angreifer von Sidney um den Verstand gebracht wurden, gab es im Angriff weitere gute Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. Es entwickelte sich eine packende Begegnung zweier spielstarker Mannschaften. Greta erzielt kurz vor Schluss das 5:4 und für den Gegner reichte die Zeit nicht mehr, um einen eingeleiteten Angriff abzuschließen. Der erste Sieg war gesichert.

Im zweiten Spiel gewannen die Mädels hochverdient mit 6:1 gegen die JSG Meerhandball und freuten sich nach dem Spiel über die bis dahin maximalen Punkteausbeute. Bereits nach 20 Sekunden erzielte Leni das 1:0. Von Beginn an hatte unser Team das Heft in der Hand und bestimmte das Spiel. Leonie und Anne brachten uns immer wieder in Ballbesitz und es folgten gute Kombinationen. Nach dem „Pausentee“ drückte unsere Mannschaft weiter auf die Tube und zog bis auf sechs Tore davon. Anschließend war dem Gegner die fehlende Erfahrung anzumerken, da die junge Mannschaft unnötig viele Fehler produzierte. Unsere Mädels ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und brachten den Sieg souverän über die Zeit.

Im letzten Spiel gegen Mellendorf spielte unser Team zu Beginn nicht den perfekten Handball, am Ende stand aber ein weiterer Punkt auf dem Konto und der Tagessieg war perfekt! Die Mellendorferinnen haben sich im Vergleich zu den ersten Spielen deutlich verbessert gezeigt und defensiv einen starken Part gespielt. Plötzlich und unerwartet lag unsere Mannschaft mit 0:2 hinten. Dann konnten sie sich aber auf Jule und Neomi verlassen, die stark aus dem Rückraum das Offensivspiel ankurbelten. Nach dem Anschlusstreffer gelang Alissa nach einer schönen Einzelleistung der Ausgleich zum 2:2. Danach ging es hin und her und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nachdem wir zwischenzeitlich wieder in Rückstand gerieten, behielt Sidney Sekunden vor dem Abpfiff die Nerven und sicherte uns mit dem Tor zum 3:3 den Punktgewinn.

Mit dem Tagessieg im Gepäck und einem Lächeln auf den Lippen machten wir uns nachmittags zurück auf den Heimweg in Richtung Deister.

Zum Ende der Saison kann man ein Fazit ziehen: Die weibliche E-Jugend ist von einem bunt gemischten Haufen zu einem echten Team zusammengewachsen. Jedes Mädel konnte im Laufe des Spieljahres die persönliche Leistung verbessern und auch das Zusammenspiel als Mannschaft wurde im Laufe der Zeit deutlich verbessert. Das haben sich die Mädels zum einen durch ihren Trainingsfleiß selbst verdient, zum anderen gilt aber auch ein besonderes Lob an den Trainer Tjado Stemmermann und an die Co-Trainerin Sabrina Deike. Vielen Dank für Eure Zeit, für Eure Geduld und für Euer tolles Engagement. Die Kinder freuen sich schon jetzt darauf, dass es weitergeht!

Das könnte Dich auch interessieren...