mC: Derby gegen Basche!

Männlich C: Punkt gewonnen oder Punkt verloren?

Am Samstag war wieder mal Zeit für ein Deister-Derby. Der ewig junge Klassiker Wennigsen/Gehrden gegen Barsinghausen. Spielklasse diesmal: männliche C. Barsinghausen war mit Luke Dopheide angereist, einem der Top-Torschützen (aktuell 2.) der Liga. Der zeigt mit dem ersten Tor auch gleich mal, warum er zurecht da oben steht… So begann ein ausgeglichenes Spiel, das die Trainer jedoch bei beiden Abwehrreihen in Verzweiflung trieb. Die HSG führte in der 19. Minute 15:13 und schien endlich Zugriff auf das Spiel zu bekommen, zur Pause – 6 Minuten später – führte dann wieder der HVB 15:16. Offensichtlich fanden beide Mannschaftsverantwortlichen in Kabine die richtigen Worte, denn nach der Pause waren beide Abwehrreihen etwas konzentrierter. Die Gäste legten immer vor, die HSG zog nach. In der 40. Minute lag die Gäste aus Barsinghausen beim 20:23 mit drei Toren vorne. Der Wennigser Trainer nahm die Auszeit, um nochmal die letzten Kräfte – und vor allen den Willen! – zu wecken und einzufordern. Das funktionierte tatsächlich, Tor auf Tor holte die Heimmannschaft auf, um in der 46. Minute  zum 25:25 auszugleichen. Dann der nächste Schreck! 2-Minuten-Strafe und Strafwurf gegen den überragenden Magnus Gerold. In der Schlußphase einer solch engen Partie einen Strafwurf zu werfen, erfordert Mut und Selbstvertrauen. Auch der Torhüter steht unter gewaltigem Druck, den dies wird die entscheidende Situation sein! Basche trat an – und unser Torwart Cedric hielt!. Aber dennoch, zwei Minuten musst die junge Mannschaft (Drei Spieler aus der D-Jugend!) noch in Unterzahl überstehen. Erst in den letzten Sekunden der Überzahl gelang – da schließt sich der Kreis – Luke der Treffer zum 25:26 für Barsinghausen. Für die HSG wiederum konnte Magnus Gerold noch den Ausgleich erzielen. Danach folgten noch 90 Sekunden intensiver Abwehrkampf – aber den Punkt ließen sich die Jungs aus Wennigsen, Bredenbeck und Gehrden nicht mehr nehmen! So endete das Spiel 26:26.

Dieses Spiel lockte auch viele Zuschauer in die halle nach Wennigsen, bedauerlicherweise waren darunter nur 3-4 Eltern aus Wennigsen, Gehrden und Bredenbeck. Barsinghausen dagegen wurde von rund 30 Anhängern angefeuert. Da täte dem Heimteam deutlich mehr Unterstützung auch gut…

Schußendlich: Punkt gewonnen gegen gute Barsinghäuser!

Für die HSG am Ball: Cedric (Tor), Nikolas, Phil, Tom, Magnus (11), Lenny (1), Mats, Jan (9) und Henry (5)

Nächste Woche zu Hause gegen Tabellenführer Uetze!

 

Das könnte Dich auch interessieren …