Weibliche D-Jugend der HSG mit Kantersieg gegen Nienburg

Von Thomas Strzelczyk – 29. Februar 2020

Zwei wichtige Punkte gab es für die Mädels der weiblichen D-Jugend der HSG Wennigsen/Gehrden am Sonntag (29.02.2020) gegen die HSG Nienburg. Und die holten sich die insgesamt extrem konzentriert spielenden Mädels ganz souverän: Mit 34:8 (16:5) gewannen die Deisterstädter gegen das Team von der Weser und hatten in Ida Hörentrupp und Henrike Mensing ihre besten Torschützen und in Charlotte Mensing einen überragenden Rückhalt.

Guter Start der Gastgeber

Unsere Mädels starteten gut in die Partie, bekamen aber auch zu spüren, dass sie sich keine Unkonzentriertheiten leisten dürfen. In den ersten Spielminuten wurden sie vom gut leitenden Schiedsrichtergespann Henry und Greta Jacobs mehrere Male nach unbedrängten Prell- oder Schrittfehlern zurückgepfiffen. Sie mussten vom Trainerteam um Sabrina Deike, Annika Werner und Sven Köster wachgerüttelt werden. Und das war auch gut so, denn wenig später legte die Mannschaft los wie die Feuerwehr. Jule Weschen und Adina Akhtary eroberten häufig den Ball, Greta Vedder war immer anspielbereit und Neomi Köster schloss ihre zahlreichen Tormöglichkeiten kompromisslos ab. Auch, weil Charlotte Mensing von den Gästen nicht zu bezwingen war, führten die Mädels nach neun gespielten Minuten mit 9:0 Toren. Mit einer Auszeit in der 15. Spielminute brachten die Gäste aus Nienburg unsere Mädels nur kurz durcheinander.

Klare Pausenführung

Eine eigene Auszeit genügte, um wieder die nötige Ordnung ins Spiel der Mannschaft zu bringen. Nach einem darauffolgenden schönen Tor von Luisa Schneider lief es wieder wie am Schnürchen und das Team der HSG Wennigsen/Gehrden ging mit einer klaren 16:5-Führung in die Halbzeit.

Auch nach dem Wechsel behielten die Mädels der HSG Wennigsen/Gehrden das Heft des Handelns in ihren Händen. Elif Franke und Alissa Deike zeigten gute Aktionen, die schnelle Sidney Nolte und die flinke Lara Weinitschke entwischten immer wieder über außen den gegnerischen Spielerinnen und Leni Reinhold verwandelte konzentriert einige gut rausgespielten Torchancen. Dieses Spiel, und das machten die Mädels der HSG Wennigsen/Gehrden in beinahe jeder Sekunde klar, sollte nicht noch einmal spannend werden. Am Ende feierten unsere Mädels in der gut gefüllten Halle einen 34:8-Erfolg und wurden von den Zuschauern mit einem großen Applaus belohnt.

Nächstes Spiel am 08. März

Das nächste Spiel der weiblichen D-Jugend findet am Sonntag, 08. März 2020 beim direkten Tabellennachbarn, dem Mellendorfer TV statt und wird um 15:15 Uhr angepfiffen.

Für die HSG Wennigsen Gehrden waren am Ball: Charlotte Mensing (Tor, 4 Tore), Ida Hörentrupp (6 Tore), Henrike Mensing (6), Neomi Köster (5), Sidney Nolte (4), Leni Reinhold (3), Alissa Deike (2), Lara Weinitschke (2), Luisa Schneider (1), Greta Vedder (1), Adina Akhtary, Elif Franke, Jule Weschen.

Das könnte Dich auch interessieren …

%d Bloggern gefällt das: